Schule Höri

Die 4./5. Klasse im Klassenlager im Schanfigg

Klassenlager 4./5. Klasse im Schanfigg
Klassenlager 4./5. Klasse im Schanfigg
Klassenlager 4./5. Klasse im Schanfigg

Abb. 1: Am ersten Abend kochten wir über dem Feuer: Poulet-, Gemüse- und Kichererbsenspiesse mit Risotto. Für alle gab es etwas Leckeres zu Essen.
Abb. 3: Klassenfoto auf dem Weisshorn Arosa

Die Nervosität bei den Kindern, Eltern und Lehrpersonen vor dem Klassenlager war ziemlich gross. Doch eigentlich gab es im Nachhinein keinen Grund dazu!

Am Montag, 19. Juni, brachen wir (4./5. Klasse) auf ins Bündnerland. Nach einem kurzen Halt im Naturhistorischen Museum in Chur, in dem wir eine Führung zu den Tieren der Alpen bekamen, ging es weiter nach Langwies GR. Dort durften wir endlich im Haus Strela unsere Zimmer bezie-hen. Danach ging alles sehr schnell:
Am Dienstag machten wir eine lange Wanderung, auf der wir die Alpenflora und –fauna etwas näher kennenlernten und ein Haus des Dorfes Strassberg abzeichneten. Als Abkühlung durften wir zum Schluss im Fondei-Bach oder im Dorfbrunnen baden. Es war sehr kalt!

Nebst der Wanderung erlebten wir noch Einiges mehr: Einen Morgen lang halfen wir Personen in der Region. Sei es auf dem Bauernhof, beim Heuen oder Holzbeigen auftürmen, jeder half tat-kräftig mit! Auch ein Besuch auf dem Weisshorn und der Eichhörnchenweg in Arosa durften na-türlich nicht fehlen. Zum Schluss rundeten der Fussballmatch mit den Leitern und die Fackelwan-derung am Donnerstagabend unser Klassenlager bestens ab.

Müde, aber voller neuer Erlebnisse, kehrten wir am Freitagnachmittag alle heil und gesund nach Höri zurück. Es war eine super Woche, die uns als Klasse noch mehr zusammengeschweisst hat.

P.S. Das Highlight von Frau Hug und Frau Lötscher fand im Zug auf dem Nachhauseweg statt. Die ganze Klasse sang mit einem Jodelverein, der nach Brig zum „Eidgenössischen Jodlerfest“ fuhr, das Lied „Luegid vo Bärge und Tal“, das wir in der Schule geübt hatten. Es war ein wunder-schönes, spontanes Ständchen!
Amina Hug