Schule Höri

Schülerrat

Die Kinder sollen sich im Schulalltag auf verschiedene Weise einbringen können:

Im Unterricht gibt es zahlreiche Möglichkeiten, bei denen die Kinder Vorschläge machen, Ideen einbringen, Lösungen suchen und ein Stück weit mitbestimmen können.

In allen Klassen findet regelmässig ein Klassenrat statt. Hier können die Kinder ihre Anliegen formulieren, Vorschläge diskutieren, gemeinsame Probleme besprechen und miteinander Lösungen entwickeln.

Seit dem Schuljahr 2009/10 gibt es einen Schülerrat. Im laufenden Schuljahr werden von der 3. bis zur 6. Klasse je 2 Delegierte (1 Mädchen, 1 Knabe) gewählt. In der Regel findet pro Quintal eine Sitzung statt. Der Schülerrat wird vom Schulsozialarbeiter geleitet.

Das Ziel des Rates ist, dass Schülerinnen und Schüler

  • mitdenken, mitreden und mitgestalten
  • für ihre Schule und die Gemeinschaft Verantwortung übernehmen
  • im Klassen- und im Schülerrat Diskussionsformen üben und mit anderen Meinungen und Kritik umgehen können
  • lernen, klassenübergreifend etwas zu erarbeiten und somit das Gemeinschaftsgefühl stärken
  • lernen, Lösungen zu erarbeiten, welche für alle tragbar sind.


Der Schülerrat hat das Recht,

  • Meinungen der Schülerinnen und Schüler an die Schulleitung, das Lehrerteam, die Schulpflege zu äussern
  • Anträge an die Schulleitung, das Lehrerteam und die Schulpflege zu stellen (je nach Zuständigkeit)
  • Vorschläge zur Organisation des Schulalltages einzubringen
  • Anlässe und Projekte vorzuschlagen, zu planen und zu organisieren

Der Schülerrat des letzten Schuljahres hat vorgeschlagen, Fussballtore fix auf dem Schulareal zu installieren und mit der Schule eine Feuerwehrübung durchzuführen. Beide Anliegen sind aufgenommen worden und werden in diesem Schuljahr weiterverfolgt.