Schule Höri

Verhandlungen Schulpflege vom 3. März 2021

Die Schulpflege bewilligt:

  • Anstellung einer Lehrperson ab 01.08.2021
  • Kindergartenpraktikantin bis zu den Sommerferien
  • Totalrevision Schulgemeindeordnung
  • Festlegung der Schülerzahl für die Schulraumplanung
  • Die Rückstellung eines Kindergarteneintritts auf Schuljahr 2021/22

 


Aktuelles

Stellungnahme der Schule zum Rückzug der Gemeinde aus der Bibliothek

«Es ist der Schule freigestellt, eine Schul- und Gemeindebibliothek weiterhin anzubieten». Mit diesen Worten hat sich die Gemeinde aus dem Aufgabenbereich verabschiedet, die ortseigene Bibliothek weiterzuführen. Wir haben dies mit grossem Bedauern zur Kenntnis genommen. Das gemeinsame Angebot für Kinder und Erwachsene in Zusammenarbeit mit der Gemeinde wurde von uns sehr geschätzt. Zudem sind wir als Schule verpflichtet, unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit anzubieten, aus einem breiten Fundus an (Hör-)Büchern und Spielen ausleihen zu können.

Eine Bibliothek für Erwachsene zu betreiben gehört hingegen nicht zu den Aufgaben der Volksschule, deshalb steht es uns leider keineswegs frei, die Gemeindebibliothek weiterzuführen.

Tatsächlich sind die Abozahlen in den letzten Jahren etwas zurückgegangen. Trotzdem werden inskünftig viele Erwachsene der Gemeinde Höri nicht nur das grosszügige Angebot der Bibliothek vermissen. Auch die spannenden Lesungen, welche in Zusammenarbeit mit Pro Höri und der reformierten Kirche organisiert wurden, werden nun leider der Vergangenheit angehören.

Natürlich werden wir weiterhin eine Schulbibliothek führen, ist sie doch für die Schule Höri längst ein etablierter Bestandteil des Stundenplans geworden. Denn unsere Kinder brauchen besonders im Zeitalter der Digitalisierung den Zugang zu analogen Büchern und fantasievollen Geschichten, um ihre Lese- und Sprachfertigkeiten weiterzuentwickeln. Umso mehr ist es uns ein grosses Anliegen, dass alle Kinder auch in ihrer Freizeit mit spannendem und lehrreichem Lesestoff versorgt werden. So muss es unser Ziel sein, auch während der unterrichtsfreien Zeit wöchentlich zwei Ausleihtermine anzubieten.

Wir versuchen mit den Ressourcen die uns noch zur Verfügung stehen ein möglichst attraktives Angebot für alle Klassen aufrecht zu erhalten.

Denn eines steht fest: Wir brauchen unsere Bibi und wir finden unsere Bibi toll! Das Angebot, der Raum und natürlich auch das grosse Engagement des Personals, all dies wird geschätzt - sowohl von den Kindern wie auch von den Lehrpersonen.


Thema Schweiz 6. Klasse

Lina A.: Momentan haben wir in der Schule im Fach NMG (Natur/Mensch/Gesellschaft) das Thema Schweiz, das Land in dem wir Leben. Wir durften uns etwas Bestimmtes aussuchen, was wir mit der Schweiz verbinden und darüber einen Aufsatz schreiben und dazu zeichnen. Ich habe mich für die Organisation „das Rote Kreuz‘‘ entschieden. Andere Mitschüler/innen haben verschiedene Kantone wie Tessin oder Basel für das Projekt ausgesucht. Im Unterricht dürfen wir an unserem Thema arbeiten und forschen. Ich finde es toll und abwechslungsreich recherchieren und selbstständig arbeiten zu dürfen. Das Projekt ist einfach mal etwas anderes als nur Übungsblätter zu lösen und den Lehrpersonen zuhören zu müssen. Allgemein finde ich das Thema Schweiz sehr interessant. Obwohl wir hier leben ist mir aufgefallen, dass wir noch viel Neues über die Schweiz dazulernen können. Aufträge von Lehrpersonen, die uns Schülern/innen die Möglichkeit geben selbst zu forschen und Informationen rauszufinden, machen mir sehr viel Spass. Man lernt extrem viel dazu, weil man sich mehr mit dem Thema auseinandersetzen muss.

Lenia B.: In NMG haben wir zurzeit das Thema Schweiz. Seit den letzten zwei Wochen arbeiten wir an einem Forscherauftrag. Ich habe das Jungfraujoch als Wahlthema genommen. Meine Freundin Stella die Flumserberge, mein Banknachbar Bern und meine andere Freundin das berühmte Sechseläuten. Es gibt noch viele weitere spannende Themen von meinen Klassenkameraden. Ich zum Beispiel will erfahren, wie hoch das Jungfraujoch ist, wie lange die Gondelfahrt dauert und wie der Berg entstanden ist. Aber ich weiss z.B. auch schon wo der Berg ist (Berner Alpen), und dass es einmal Polarhunde dort gab. Die Freundin mit dem Thema Sechseläuten will wissen warum es das Fest eigentlich gibt. Mir gefällt dieses Thema Schweiz auch sehr gut, da wir vor allem selbstständig arbeiten können und sich jeder meistens konzentriert, da wir eine gute Note wollen! J Ich hoffe, dass ich bald vor der Klasse stehen kann und erzählen darf, was ich alles gelernt und recherchiert habe.

 

 

 

Mitteilungsblatt April 2021
Mitteilungsblatt April 2021
Mitteilungsblatt April 2021