Schule Höri

Mitteilungsblatt Oktober 2020

Verhandlungen

Schulpflegesitzung vom 25.08.2020

Die Schulpflege bewilligt:

  • Die Anstellung einer DaZ Lehrperson
  • Dienstaltersgeschenke für 10 und 15 Jahre im Schuldienst
  • Diverses für den Liegenschaftenunterhalt
  • Das Schutzkonzept für die Primaschule

 

 


Aktuelles

Nothilfe Refresher für Mitarbeitende der Schule Höri:
Weiterbildungstag vom 7. September 2020 
 

«Ihr habt heute ein toughes Programm vor euch!» lautete einer der ersten Sätze der Kursleiterin zu Beginn dieses Tages. Das ganze Team der Schule Höri (inklusive Klassenassistentinnen, Lotsinnen, Schulverwaltung, Hausdienst und Hort) wurde für diesen intensiven und lehrreichen Tag in vier Gruppen aufgeteilt und mit Schutzmasken und Handschuhen ausgerüstet. Neben einiger kurzen Theorieblöcken begegneten wir auf einem Parcours durch mehrere Räume des Schulhauses verschiedensten Notfallsituationen. Verschüttetes Wissen über Themen wie grössere Verletzungen, Herzdruckmassage, Seitenlagerung, Stromunfälle, Verbrennungen, Wespenstiche, Epilepsieanfälle, Allergien oder auch Unfälle im Sportunterricht wurden an «Opfern» aus den eigenen Reihen aufgefrischt oder ergänzt.

Mitteilungsblatt Oktober 2020 - Das frühere \GABI\ hiesse jetzt \GAIB\.
Mitteilungsblatt Oktober 2020 - Zum Glück nicht echt!

Auch Themen wie  «Unfallsicherung» und «Alarmierung» wurden thematisiert und geübt. Die Handys bieten da schon einige Vorteile, kann man doch sofort den Notruf 144 wählen oder sich mittels Echo SOS-App orten lassen, sollte man sich in unwegsamem Gelände befinden. Vom Filmen und Fotographieren eines Unglücks ist aber definitiv abzusehen!

 

Mitteilungsblatt Oktober 2020
Auch die aktuellen Corona-Richtlinien wurden uns vermittelt:
Sollte ein Patient nicht mehr atmen, ist aktuell kein Beatmen, sondern nur eine ununterbrochene Herzdruckmassage (wenn möglich mit Defibrillator) vorgeschrieben. Allerdings gilt es zu bedenken, dass in der Schweiz jährlich weit über 10'000 Personen an Herzproblemen sterben, von denen vielleicht einige dank Beatmung gerettet werden könnten. Dies liegt nun aber in der Entscheidung des Helfers/der Helferin.

«Lehrpersonen und Betreuende auf allen Stufen fühlen sich bei Notfällen in der Schule, auf dem Pausenplatz oder in der Turnhalle oft unsicher», steht in der Kursausschreibung der San Arena Zürich. Wir haben an diesem Tag definitiv an Sicherheit dazu gewonnen – hoffen aber natürlich genauso wie vorher, dass wir dieses (aufgefrischte) Wissen niemals anwenden müssen!

Maja Thomen