Schule Höri

Schneesportlager der Primarschule Höri im Diemtigtal, BE

Das Schneesportlager für die Mittelstufe der Primarschule Höri fand vom 10.-15. Februar im Diemtigtal statt. Unser Lagerhaus «Enzian» lag in unmittelbarer Nähe des Wintersportgebiets Wiriehorn.

Insgesamt 25 Kinder und acht Leitende, darunter fünf Lehrpersonen der Schule Höri, verbrachten als Selbstversorger eine sportliche, lustige, abwechslungsreiche und unfallfreie Woche im frisch verschneiten Berner Oberland. Nur am Montag versteckte sich die Sonne, aber ab Dienstag war sie die unumstrittene Königin am Himmel und liess uns nicht mehr im Stich. Schnee gab es auch genug und so standen uns von Anfang an alle Pisten zur Verfügung.

Im Lager waren Kinder dabei, die zum ersten Mal Ski oder Snowboard gefahren sind. Sie konnten am kleinen Lift erste Erfahrungen sammeln und wurden von uns dabei eng begleitet. Wer bereits fahren und bremsen konnte, wurde in eine von drei Gruppen eingeteilt, die nach «oben» fuhren auf die grossen Pisten. Es war sehr erfreulich zu sehen, dass die meisten Kinder enorme Fortschritte gemacht haben. Täglich mehrere Stunden auf der Piste, trainieren und Neues ausprobieren, die Gemeinschaft pflegen, aufeinander aufpassen und Rücksicht nehmen, immer wieder aufstehen, lachen, scherzen und manchmal trösten… so verbrachten wir die Tage im Schneesportlager.


Schneesportlager 2019

Schneesportler/innen der Primarschule Höri

 

Die Kinder haben Berichte geschrieben, die einen Einblick geben in unsere Woche.

Mit grosser Spannung und voller Erwartungen startete das Lager am Sonntag in Höri: «Am Mittag um 12:40 versammelten sich alle Kinder in Höri beim Car. Die Fahrt ging länger als geplant, da es Stau auf der Autobahn hatte. Warum wussten wir erst später: ein Baum stürzte wegen eines Sturms auf die Strasse. Endlich kamen wir an. Alle mussten mithelfen, das Gepäck in das Lagerhaus zu schleppen. Als alle Koffer und Skier am richtigen Ort waren, sassen wir im Esssaal und erfuhren die Zimmereinteilung. Nach dem Abendessen führten alle ihre Ämtli aus und warteten auf die Überraschung.» Die Überraschung fand dann draussen im Neuschnee auf der Terrasse statt. Ein Apéro mit Rimus und Chips, eingerahmt von brennenden Fackeln.


Am Montag wird berichtet: «Es hat viel Neuschnee. Wir fuhren auch im Neuschnee. Heute gab es leider keine Sonne, aber wir hoffen, dass es morgen schönes Wetter gibt.» Die Berichte ab Dienstag ähneln sich dann stark: es wird über prächtiges Wetter und immer wieder über das gute Essen berichtet: «Heute war sehr schönes Wetter. Doch die Pisten am Morgen waren eisig. Gian hat heute Geburtstag. Es gab Schokoladenkuchen. Heute gab es zum Zmittag feine Lasagne.»

Schneesportlager 2019
Schneesportlager 2019

täglich mehrere Stunden auf der Piste, trainieren und Neues ausprobieren

Am Mittwochnachmittag gab es Sport und Spiele in der Turnhalle: «Die Leiter haben uns Themen gegeben, die wir mit Sportgrümpel aufbauen mussten. Es gab Themen wie «Kraft», «Balancieren», «Hüpfen, Springen», «Sprint» und «Slalom». Nach diesem harten Zeugs durften wir ein paar Spiele spielen.» Offenbar war aber noch nicht die ganze Energie aufgebraucht: «Auf dem Weg nach Hause haben wir eine Schneeballschlacht gemacht. Frau Hug hat uns in den Schnee geworfen und wir haben dasselbe mit Frau Hug versucht...naja…»

Am Donnerstag fand ein Skirennen statt (zwei Läufe mit dem Ziel, eine möglichst kleine Zeitdifferenz zu fahren): «Als wir nach dem leckeren Frühstück alle in unserer Skikleidung standen, machten wir zuerst ein Aufwärmen zum Thema Pingu. Danach gingen wir nummeriert auf die Piste. Da fand das Skirennen statt. Es war lustig und spannend. Nach dem Rennen und weiteren Abfahrten assen wir im Lagerhaus eine leckere Gerstensuppe.»

 


Schneesportlager 2019

Skirennen: zwei Läufe mit dem Ziel, eine möglichst kleine Zeitdifferenz zu fahren

Der Abschlussabend stand im Zeichen von lustigen Geschicklichkeitsspielen. Wer nicht selber am Spielen war, musste auf die Spieler/innen wetten. Jede richtige Wette gab Punkte und am Ende gab es einen Wettkönig. Seine Siegerprämie: Ruhm und Ehre! Dessert gab es dann aber wieder, schön demokratisch, für alle. Dann noch eine letzte Nacht und das Schneesportlager ging seinem Ende entgegen. Am Freitagnachmittag brachte ein Car die Kinder zurück nach Höri.

Text: Martin Bundi und Teilnehmer/innen
Fotos: Martin Bundi

Schneesportlager 2019
Schneesportlager 2019
Schneesportlager 2019